So wird Radfahren auf den Straßen in Bonn sicherer !

So wird Radfahren auf den Straßen in Bonn sicherer !
Artikel von Fritz Schwirz zum sicheren Radfahren in Bonn.

Auf der Straße sicherer mit einem Abstandhalter unterwegs. Die Idee ist die Vergrößerung der Überholabstände zwischen Autos und Radfahrer*innen. Nun kennen wir alle die rote Kelle der 70-ziger Jahre, die 50 cm links am Fahrrad herausragt, die heute noch für 10 € zu kaufen ist. Diesen Ansatz haben wir im BonnLAB weiter entwickelt. Der neue Sicherheits-Abstandhalter für Fahrräder kann während der Fahrt leicht ein- und ausgeschwenkt werden und bietet mit einer längeren Wimpelstange somit den sicheren Raum zum entspannten Radfahren.

Das allseits bekannte Verweigern notwendiger Sicherheitsabstände beim Überholen von Radfahrer*innen wird  erfolgreich vermieden. Das Kernstück des Halters ist vom Patent-und Markenamt München mit Schutzrechten verse hen.

Wir wollen damit praktische Umsetzungsmöglichkeiten in die Verkehrswende einfließen lassen. Ein Fahrrad ausgestattet mit einem Sicherheits-Abstandhalter braucht etwa den gleichen Platz wie ein Auto. Diesen notwendigen sicheren Raum fordern auch  Gerichte ein.

So wird Radfahren auf den Straßen in Bonn sicherer ! So wird Radfahren auf den Straßen in Bonn sicherer !

Welcher Sicherheitsabstand ist auf Straßen von Autos beim Überholen von Radfahrer*innen einzuhalten, die zB. auf Schutzstreifen ( gestrichelte Linien) oder Radfahrstreifen (durchgezogene Linie) oder ohne jegliche Kennzeichnung auf der Straße fahren?

Radfahrer*innen dürfen in -allen- Fällen nur mit einem Sicherheitsabstand von 1,50m überholt werden. Fährt ein Kind auf dem Fahrrad mit, sind es sogar 2 Meter. Für Busse und LKW gelten generell 2 Meter Sicherheitsabstand. Je nach Situation werden noch größere Sicherheitsabstände  gefordert. Die Schutzstreifen haben für den Radverkehr keine bindende Wirkung und müssen auch nicht in den Grenzen benutzt werden. Das wird immer wieder falsch publiziert und ist bei Radfahrer*innen und bei PKW-Fahrer*innen unbekannt. Dazu ein ausführlicher Bericht zur Aufklärung in meinem nächsten Artikel.

Die erhebliche Zunahme des Autoverkehrs hat in den letzten Jahren zu stagnierenden Unfallzahlen im Radverkehr geführt. Ein Anstieg von Unfällen ist durch mehr klimaverträglichen Radverkehr zu befürchten. Bei Dunkelheit ist die reflektierende Ausstattung sehr hilfreich.

So wird Radfahren auf den Straßen in Bonn sicherer ! So wird Radfahren auf den Straßen in Bonn sicherer !

Der Sicherheits-Abstandhalter ist unsere Antwort auf den Klimawandel und die Verkehrswende.

Ab dem 5. Juni wird der Sicherheits-Abstandhalter auf der Crowdfunding-Plattform Startnext deutschlandweit beworben.

Sei aktiv bei der Verkehrswende dabei und nutze die Vorteile.
Im nächsten Artikel berichte ich über den Schutzstreifen, gestrichelte Linien, der keine bindende Wirkung für Radfahrer*innen hat und warum Gerichte die zwingende Empfehlung für die angegebenen Sicherheitsabstände abgeben.