Beschleunigung der Stadtbahnlinie 66

Umweltfreundliche Elektrobusse?

Der gestohlene Artikel ist wieder aufgetaucht, der Dieb hat wohl kalte Füsse bekommen und ihn zurückgegeben:)
Die Stadtbahnlinie 66 fährt zwischen Königswinter bis Siegburg, bis auf 200 Meter in Beuel, auf einer eigenen Trasse. Diesen 200 Metern möchte ich meinen heutigen Beitrag widmen.

Beschleunigung der Stadtbahnlinie 66Meine Recherchen zur Beschleunigung der Stadtbahnlinie 66, die als Zubringer von Bonn zum Siegburger Intercitybahnhof fungiert, reichen bis ins Jahr 1994 zurück, solange wird sich damit schon beschäftigt!.
Setzen wir uns also am Konrad Adenauer Platz in die Linie 66 Richtung Siegburg. Die Türen schließen sich, aber die Bahn fährt nicht los. Denn ein kleiner weißer Querbalken, das Stoppsignal für die Bahn, sagt: „Hier musst Du stehen bleiben, denn erst kommen die Fußgänger dran, und dann bist Du im Rennen“.
Wenn wir weiterfahren, kommen wir an die Kreuzung mit der Combahnstraße, hier führt die linke Fahrspur der KFZ Stadtauswärts unvermittelt und ohne Vorwarnung auf die Gleise der Bahn, die hier ihren eigenen Bahnkörper verlässt. Selbst wenn die Bahn grün hat, muss sie sich vorsichtig an diesen Übergang herantasten, sonst kommt es unweigerlich zur Kollision mit KFZ, wie in der letzten Woche geschehen. Hier gibt es auch Linksabbieger in die Combahnstraße, die auf den Gleisen stehend den Gegenverkehr abwarten, auch hier muss die Bahn warten, bis die Gleise geräumt sind.Beschleunigung der Stadtbahnlinie 66
In der Gegenrichtung bekommt die Bahn Rotlicht, weil Linksabbieger von der St. Augustiner Strasse in die Rathausstrasse grünes Licht bekommen.

 

Was kann denn hier kurzfristig geschehen, um Verzögerungen im Bahnverkehr zu reduzieren?
An der Fussgänger- und Linksabiegerampel muss eine Vorrangschaltung für die Bahn installiert werden, damit sie ihre Fahrt nicht unterbrechen muss, bzw. sofort nach der Fahrgastaufnahme losfahren kann.
Die 200 Meter, die noch auf der Fahrbahn gefahren werden, können wie auf der Oxfordstrasse mit weißer Farbe als Sperrfläche markiert werden, so das die Bahn im Stau durchfahren kann, weil auf einer Sperrfläche kein Auto stehen darf.
Beschleunigung der Stadtbahnlinie 66Sollte dieses nicht möglich sein, so kann durch eine geschickt und frühzeitig geschaltete Vorrangschaltung für die Bahn der Verkehr so geregelt werden, das der stauende Verkehr abfließt, während sich die Bahn nähert, die Bahn durchfahren kann, neuer Verkehr nicht nachfliessen kann.
Das Ausbremsen der Bahn durch die stadtauswärts führende linke Spur der Autos kann durch einrichten einer Linksabbiegespur in die Combahnstrasse verhindert werden.

Dem Verfasser sei die Frage erlaubt, warum eine Stadt, die sich wie Bonn Lead City nennt, es nicht realisiert bekommt, diese Linie kurzfristig zu beschleunigen! Dagegen Städte wie Düsseldorf, eine nicht Lead City Stadt, in den nächsten vier Jahren alle 600 vom ÖPNV tangierten Kreuzungen mit Vorrangschaltung ausrüsten wird.

Hier noch ein Link zur Stadt München, die hier detailliert erklärt, wie das funktioniert!

https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Kreisverwaltungsreferat/Verkehr/Verkehrssteuerung/Bus-Tram-Beschleunigung.html

Finden Sie den Artikel gut, freue ich mich über ein LIKE, möchten Sie diskutieren schreiben Sie mir eine Mail an Verkehrswende@bonnlab.de mit dem Stichwort Jürgen.

In den Monaten Juli bis Oktober gibt es an jedem ersten Donnerstag im Monat einen Artikel von mir zum ÖPNV